Close

Projekt „Schülerpaten“ der Freiwilligenagentur wird gefördert

Projekt „Schülerpaten“ der Freiwilligenagentur wird gefördert

Seit 1. Oktober 2010 agiert die Freiwilligenagentur für den Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen unter der Leitung von Irene Oppel. Die Freiwilligenagentur hilft, den Landkreis als lebenswerten Standort  für alle Generationen zu positionieren. Das ist auch unser Ziel und Förderauftrag, somit waren wir sofort bereit der Freiwilligenagentur mit einer Spende über 2.000 Euro hilfreich unter die Arme zu greifen.

„Das Geld unserer Stiftung soll den Menschen in der Region helfen“, so Landrat Franz Xaver Uhl als Mitglied des Stiftungsvorstandes.

Im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen gibt es viele Bürger, die sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich engagieren. Erfahrungen der Freiwilligenagenturen zeigen, dass es meist noch mehr Potenzial gibt, das die Menschen für ihre Gemeinde oder Region einbringen können und wollen. Die Freiwilligenagentur ist Ansprechpartner für Organisationen, die auf ehrenamtliche Unterstützung angewiesen sind. Ebenso fungiert die Agentur als Vermittlung für Interessierte, die ein gewisses Zeitbudget zur Verfügung haben und dieses einbringen wollen. Die Weiterleitung der passenden Partner, Klärung offener Fragen beispielsweise versicherungsrechtliche und vieles mehr sind zentrale Aufgaben der Freiwilligenagentur.

Die Freiwilligenagentur des Landkreises steckt noch in den Kinderschuhen. Mit unserer Spende möchten wir das Projekt „Schülerpaten“ der Agentur fördern, um Schülern im Landkreis das Schulleben zu erleichtern. Unterstützung sollen diese erhalten  rund um Nachhilfe, Bewerbungen und vieles mehr. Überreicht wurde die Spende von unserem Stiftungsvorstand Werner Seegmüller, Franz Xaver Uhl und Wilfried Wiedemann an Irene Oppel  in der Raiffeisenbank in Gunzenhausen.

Die Leiterin der Agentur berichtet, dass seit Herbst 2010 bereits 12 Personen erfolgreich vermittelt wurden, aber es interessieren sich noch viel mehr für den Freiwilligendienst. „Wir haben das Potenzial, die Leute brauchen einen Kümmerer“, so Landrat Uhl.  Besonders im südlichen Bereich des Landkreises müssen erst noch Paten gefunden und die Bekanntheit der Freiwilligenagentur erhöht werden.

 

Ihre Ideen und Ihr Engagement sind gefragt!

Helfen auch Sie der Freiwilligenagentur und somit den Bürgern im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Gerne können Sie Ihre Interessen und Ideen an die Freilwilligenagentur weiterleiten. Auch mit der neuen Leiterin Frau Dorothee Bucka haben wir erste Kontakte geknüpft. Zu erreichen ist sie unter der Telefonnummer 09144 9270 654 der Freiwilligenagentur Altmühlfranken.