Close

Sitzgruppe für Streuobstwiese

Sitzgruppe für Streuobstwiese

WEISSENBURG/WEIMERSHEIM – Die Bürgerstiftung des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen hat eine Spende in Höhe von 1.700 Euro an die Weißenburger Ortsgruppe des Bund Naturschutz übergeben. Die Summe deckte die Kosten, die für die Neuanschaffung einer Sitzgruppe an der vom Bund Naturschutz betreuten Streuobstwiese bei Weißenburg fällig wurden. Stiftungsvorstand und Landrat Gerhard Wägemann wies darauf hin, dass man mit dieser Spende ja gleich in mehrfacher Hinsicht für positive Effekte sorge. Man unterstütze die wichtige Arbeit des BN auf der Streuobstwiese, biete Einheimischen wie Urlaubern eine schöne Aufenthaltsmöglichkeit in der Natur und fördere zudem noch die Jugendwerkstatt in Langenaltheim. Dort nämlich hatte der BN die Bank bestellt. „Es hätte auch günstigere Lösungen gegeben, aber es war uns wichtig, dass das auch regional gemacht wird“, stellte BN-Ortsgruppenvorsitzender Wolfgang Federschmidt fest. Er verwies darauf, dass der BN schon seit 1994 die Wiese von der Stadt Weißenburg gepachtet habe und sie in dieser Zeit mit viel Aufwand gepflegt und vor allem auch ausgebaut habe. Statt der anfänglich 35 alten Apfelbäume finde man dort nun über 120 Obstbäume. Der BN achtete dabei darauf, dass vor allem alte Sorten zum Zuge kamen, die früher in der Region angepflanzt wurden. Die neue Sitzgruppe bietet nun nicht nur den Arbeitern des BN eine Rastmöglichkeit, sondern soll auch Radlern und Wanderern zur Verfügung stehen. Neben Stiftungsvorstand Gerhard Wägemann waren die Stiftungsräte Helga Horrer, Martin Ruffertshöfer und Jan Stephan bei der Spendenübergabe anwesend. J. Stephan     Foto: BN