Junge Familien retten Lebensmittel

Ersatztermin steht: Freitag, 4. Dezember 2020 um 15 Uhr

Lebensmittelwertschätzung praktisch umgesetzt

Ernährungspraxis für junge Familien mit Kleinkindern.

Übrige Lebensmittel wie Kartoffeln, Gemüse oder überreifes Obst müssen nicht weggeworfen werden. Sie können zu neuen, kreativen Gerichten verarbeitet werden und dabei einen wertvollen Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung leisten.

Anhand der Ernährungspyramide ordnen Sie die aus „besten Resten“ kreierten Gerichte in einen ausgewogenen Speiseplan ein.

Veranstalter und Ort: Netzwerk Junge Familie „Ernährung und Bewegung“ am Amt für
Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Bergerstraße 2-4, 91781 Weißenburg

Referentin: Anja Eckert, Fachlehrerin Ernährung und Gestaltung

Die Herbstkurse werden aufgrund der Infektionsschutzmaßnahmen auch in geänderter Form ablaufen. Sie als Teilnehmer kochen nicht selbst, sondern das Ganze läuft als Vorführung mit Kostproben ab, natürlich unter strengen Hygieneauflagen. Auch  die maximale Teilnehmerzahl wurde reduziert, so dass die Mindestabstände eingehalten werden können. Sie als Teilnehmer müssen beim Betreten und Verlassen des Gebäudes Mund-Nasen-Masken tragen. Am Eingang befindet sich ein Spender zur Händedesinfektion. Außerdem gibt es fest zugewiesene Plätze in der Lehrküche.

Ihre Anmeldung ist hier möglich

Tipp: Das Amt bietet mit dem „Netzwerk Junge Eltern/Familien – Ernährung und Bewegung“ weitere interessante Programme für Eltern mit Kindern bis zu sechs Jahren.
Hier können Sie sich einen Überblick verschaffen:
http://www.aelf-wb.bayern.de/ernaehrung/familie/index.php

zurück