Kreative Resteverwertung

Das Internet ist voll von kreativen Ideen, wie übrig gebliebene Lebensmittel zu leckeren Mahlzeiten verwandelt werden können. Oft reicht es die vorhandenen Zutaten als Schlagwort in ein Suchfeld einzugeben, um entsprechende Rezeptvorschläge zu erhalten.  So wird aus den Semmelresten vom Vortag ein schmackhafter Auflauf, die überreife Banane verwandelt sich in leckeres Bananenbrot und der letzte Rest der geöffneten Frischmilch findet in einem süßen Dessert seine optimale Verwendung. Seien Sie kreativ und lassen Sie sich inspirieren, dann gehören Essensreste und übrige Lebensmittel in Ihrer Küche bald der Vergangenheit an.

Restekochen eignet sich aber auch perfekt dazu die Speisekammer bzw. Vorratsschränke wieder einmal auf Vordermann zu bringen. Denn nahezu an jedem dieser Plätze schlummern „verborgene Schätze“ in Form von (oftmals abgelaufenen aber dennoch genießbaren!) Lebensmitteln, die versehentlich mehrfach gekauft oder schlichtweg vergessen wurden.

Ziehen Sie immer auch in Erwägung, dass viele Speisereste und Lebensmittel durch Einfrieren, Einkochen, Einlegen oder Fermentieren haltbar gemacht werden können. So kann beispielsweise die eingefrorene Gulaschsuppe von der Geburtstagsparty später noch als schnelles Mittagessen dienen oder der Überschuss an Erdbeeren als leckere Marmelade am Frühstückstisch genossen werden.

Tipps im Überblick:

Seien Sie kreativ!

  • Planen Sie vorhandene Lebensmittel in Ihre Speisen mit ein. Mit ein wenig Phantasie und Spaß am Kochen lässt sich aus fast jedem Rest etwas Neues kreieren. Besonders auch zusammen mit Freunden oder der Familie kann das Restekochen zu einem richtigen Event werden.

Lassen Sie sich inspirieren!

  • Ihnen fehlen die Ideen? Für jedes Lebensmittel und jede Gelegenheit gibt es passende Rezepte, an denen Sie sich orientieren können (siehe praktische Helfer)

Nutzen Sie verschiedene  Möglichkeiten der Haltbarmachung!

  • Einfrieren, Einkochen, Einlegen oder fermentieren: Auf diese Weise retten Sie übrige Speisen und Lebensmittel vor der Tonne. Die Ergebnisse sind köstlich und eignen sich auch gut als kleine Geschenke. Wie wäre es mit Himbeermarmelade oder Kürbis-Chutney?

„Verborgene Schätze“ entdecken!

  • Werfen Sie einen Blick in Ihre Speisekammer und Vorratsschränke. Hier sind nahezu immer überschüssige Lebensmittel zu finden, die in Vergessenheit geraten sind.

Lassen Sie sich nicht von Äußerlichkeiten täuschen!

  • Ob krumme Gurke, Konserve mit Delle oder Mango mit Narbe – Schönheitsfehler mindern nicht die Qualität der Produkte! Wenn jeder jedoch nur makellose Lebensmittel kauft, werden die restlichen Produkte weggeworfen oder bereits bei der Produktion vernichtet.

 Teilen statt vernichten!

  • Sie können Reste vor dem Urlaub nicht mehr selbst aufbrauchen, im Garten werden gerade alle Tomaten gleichzeitig reif oder Sie haben versehentlich die falsche Geschmacksrichtung an Joghurt gekauft, die jetzt niemand in ihrer Familie essen will? Es gibt unterschiedlichste Gründe, warum Lebensmittel keine Verwendung im Speiseplan mehr finden. Dennoch sollten sie keinesfalls in der Tonne landen. Fragen Sie lieber Freunde oder Nachbarn, ob sie Verwendung dafür haben, bringen Sie die Lebensmittel zur Tafel oder Speis oder nutzen Sie die neue Foodsharing-Fair-Teilerstelle in Gunzenhausen .

Praktische Helfer

Beste Reste-App

 

Aus übriggebliebenen Lebensmitteln leckere Restegerichte zubereiten: Dafür gibt es die Beste Reste-App von Zu gut für die Tonne! für Smartphones und Tablets. Sie enthält mittlerweile über 700 Rezepte, u.a. von Sterneköchen und prominenten Kochpaten. Regelmäßig kommen neue Rezepte hinzu.

Die App lässt sich dazu ganz einfach aktualisieren und ist kostenlos im AppStore und bei GooglePlay erhältlich.

Mehr.

Online-Rezeptdatenbanken

Angebote an Online-Rezeptdatenbanken gibt es viele. Besonders beliebt sind beispielsweise

Haltbarmachung

Wer Lebensmittel richtig einfriert, einkocht, einlegt oder fermentiert macht diese haltbar und bewahrt sie vor der Tonne. Wie Sie es richtig machen, erfahren Sie hier

Mehr.

Resterechner

Der Resterechner zeigt, was in unserem Essen steckt: Jede Menge Energie und nicht selten eine hübsche Summe Geld. Wie viel das ist, zeigt der Resterechner.

http://resterechner.de/

0