Lebensmittel retten kann jeder

Millionen von Tonnen Lebensmitteln landen deutschlandweit jedes Jahr im Müll. Ein Großteil davon wäre vermeidbar. Warum werfen wir Lebensmittel weg? Wo entstehen Lebensmittelabfälle? Was kann ich als Verbraucher tun, um Lebensmittel zu retten? Wie kann ich sinnvoll planen, überlegt einkaufen, richtig aufbewahren und Reste kreativ verwenden?

Diese und mehr Fragen beantwortete Referentin Michaela Schülein, M.Sc. Ökotrophologie. Wirklich jeder kann etwas tun, um die Wertschätzung für unsere Lebensmittel zu erhöhen und Verluste zu vermeiden.

Unter anderem wurden die fünf Schritte gegen Lebensmittelverschwendung vorgestellt:

1️⃣ Richtig planen
2️⃣ Überlegt einkaufen,
3️⃣ Sachgemäß lagern,
4️⃣ Planvoll kochen und
5️⃣ Reste kreativ verwerten.

Danke an die Veranstalter:

  • Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF)
  • Verband landwirtschaftlicher Fachbildung
  • Stadtbibliothek Weißenburg

Sie haben den Vortrag verpasst und möchten mehr wissen? Gerne helfen wir als Bürgerstiftung oder das Amt für Ernährung Landwirtschaft und Forsten Ihnen weiter.

Tipp: Das Amt bietet mit dem „Netzwerk Junge Eltern/Familien – Ernährung und Bewegung“ weitere interessante Programme für Eltern mit Kindern bis zu sechs Jahren.
Hier können Sie sich einen Überblick verschaffen:
http://www.aelf-wb.bayern.de/ernaehrung/familie/index.php

Image Image zurück